Skip to main content

Schweinfurt, 23.10.2023. Eltern im Alltag unterstützen und weiterbilden – diese Absicht verfolgen Diakonie und Evangelisches Bildungswerk (kurz EBW) gemeinsam mit ihrem Angebot der Elternbegleitung in Stadt und Landkreis Schweinfurt. Im Oktober haben 18 Anwärterinnen die circa halbjährige Qualifizierung zur Elternbegleitung erfolgreich abgeschlossen.

Um sich als Teil der Elternbegleitung zu qualifizieren, müssen die Anwärterinnen und Anwärter 7 Module durchlaufen, in denen sie von geschulten Referent:innen der Diakonie und des EBWs auf bestimmte Lebenssituationen von Familien vorbereitet werden.

„Wir sind die Brücke zu den Anlaufstellen für Familien“, erklärt Monika Hofmann, Abteilungsleitung Elternbegleitung der Offenen Sozialen Dienste (Diakonie Schweinfurt). Denn genau diese Anlaufstellen wie die Schwangerenberatungsstelle, die Familienstützpunkte, das Mehrgenerationenhaus oder das Jugendamt bilden ein Netzwerk, das es den Eltern erleichtern soll, bestimmte Dienste bei Bedarf kennenzulernen und in Anspruch zu nehmen.

Besonders zeichnet sich die Elternbegleitung außerdem durch die sprachliche Vielfalt der Anwärterinnen und Anwärter, die zahlreiche Sprachen wie Deutsch, Englisch, Arabisch, Chinesisch, Serbisch, Persisch und viele weitere Sprachen sprechen, aus. „Es ist unfassbar wertvoll, wenn Eltern in ihrer Muttersprache mit den Elternbegleitungen sprechen können“ sagt Maike Schaub-Vaupel, pädagogische Leiterin des EBW Schweinfurt.

Durch die Vielfalt der Elternbegleitung, die im Landkreis Schweinfurt vom Amt für Jugend und Familie finanziert wird, ist es weiterhin möglich, viele Unterprojekte auf die Beine zu stellen. So stammen beispielsweise das Sprachförderprogramm der  „lagfa“ (Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen) „Hallo in Gochsheim – Sprechen beim Treffen“ oder das Projekt „MIT:ELTERN – Zukunft gestalten in Gochsheim“ auch aus der Elternbegleitung-Schmiede.

 

Möchten Sie sich ebenfalls für Familien in schwierigen Lebenssituationen einsetzen und ein Teil der Elternbegleitung werden? Melden Sie sich gerne bei

Fr. Monika Hofmann
Tel.:    09721 / 2087-425
Mail:  [email protected]