Ihre Fragen? Unsere Antworten:

Sie benötigen Beratung und Hilfe oder haben Problemen, die Sie nicht allein lösen können? Wir helfen Ihnen gerne. Bei manchen Problemen können unsere Berater direkt helfen. Bei anderen Problemen leiten unsere Berater Sie weiter an eine Spezialberatungsstelle. Die Beratung ist kostenlos und immer vertraulich.

Migration

  • Hilfe bei Behördengängen
  • Familienzusammenführung
  • Arbeitssuche

Finanzielle Probleme

  • Schulden
  • Finanzielle Notlage
  • Materielle Notlage

Obdachlosigkeit

  • Keine Wohnung
  • Kein Schlafplatz
  • Tagessatz

Energieberatung

  • Energie-Sparcheck
  • Stromsperre
  • Energiesparen

Gesundheit

  • Offene Sprechstunde
  • Probleme mit der Krankenkasse
  • Keine Versicherung

Alpha Projekt

  • Lesen-Schreiben-Rechnen
  • Lernen mit Spaß
  • Erwachsenenbildung

Mobil bleiben

  • Fahrradgarage
  • Ausleihe und Reparaturen
  • Bahnhofsmission

Sprache

  • Sprachförderung
  • Sprachkurse
  • Sprachprüfungen

Familie

  • Elterntalk
  • Elternbegleitung
  • Alleinerziehendenbegleitung

Senioren

  • Seniorenfahrten
  • Seniorenkreis
  • Seniorenbeirat

Pflege

  • Betroffene
  • Angehörige
  • Einrichtungen

Sozialrechtliche Fragen

  • Sozialcheck
  • Antragshilfe
  • Behördengänge

Soziale Kontakte

  • Mehrgenerationenhäuser
  • Familientalk
  • Elternbegleitung

Belastende Lebenssituationen

  • Konflikte in der Familie
  • Einsamkeit

Vesperkirche

  • Treffpunkt
  • Genuss
  • Ehrenamtlich

Haben Sie ein
anderes Problem?

Schreiben Sie uns!
Wir finden eine Lösung.

Angebote für Migranten und Flüchtlinge

Sie sind nach Deutschland gekommen, weil Sie geflohen sind? Vor Verfolgung, Krieg, Terror oder weil Sie Arbeit suchen?

Sie stehen vor neuen schwierigen Herausforderungen, sowohl sprachlich wie auch organisatorisch. Es gibt viel zu regeln mit Behörden oder anderen öffentlichen Stellen.

Wir beraten Sie als Flüchtlinge und Migranten über die ersten nötigen Schritte. Wir informieren Sie über den Ablauf der Asylverfahren und des Sozialsystems . Wir knüpfen für Sie Kontakte zu den verschiedensten Einrichtungen undBehörden und vermitteln Sie weiter.

Wir beraten zu den Themen:
Asylverfahren, Familienzusammenführung, Sozialleistungen, Behördenschreiben, Formulare, Familienleistungen, Gesundheitsthemen, Sprachkurse, Wohnungssuche, Arbeitssuche, Lebensorientierung in Deutschland, Integrationsmöglichkeiten, Rückkehr ins Heimatland

Und bieten Informationen zu:
Treffpunkten, Bildungsveranstaltungen, Freizeitgestaltung

Kontakt

Linda Söllner

Sozialpädagogin (B.A.)

Flüchtlings- und Integrationsberatung
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE Bund)

Telefon: 09721/2087-442
Fax: 09721/2087-117
Mobil: 0151/56319187

soellner.linda@diakonie-schweinfurt.de

Monika Morick-Kraus

Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Flüchtlings-und Integrationsberatung

An den Schanzen 6
97421 Schweinfurt

Tel.: 09721 2087104
Mobil: 0151 65456154
Fax: 09721 2087 118

morickkraus@diakonie-schweinfurt.de

Finanzen

Finanzielle Sorgen können schnell entstehen – ob durch geringes Einkommen, Lücken im Leistungsbezug oder ähnliches. Diese Probleme aufzuschieben schafft sie nicht aus der Welt. Deshalb lassen Sie uns doch gemeinsam Ihre Situation ansehen und klären, wie Ihr individueller Lösungsweg aussehen kann.
Wir haben gute Kontakte und können bei Bedarf auch an weiterführende Beratungsstellen und Dienste, wie z.B. die Schuldnerberatung vermitteln.
Außerdem informieren wir Sie über passende Anlaufstellen, wenn es um materielle Unterstützung geht, wie z.B. Märkte für Gebrauchtmöbel, die Fahrradgarage oder Second-Hand-Läden.

Und wie wäre es mit einem Tafelschein montags und donnerstags findet von 13 bis 15.30 Uhr bei uns die Tafelscheinausgabe statt. Hier erhalten Menschen mit geringem Einkommen einen Berechtigungsschein für die Tafel Schweinfurt, um dort für nur drei Euro pro Einkauf Lebensmittel zu erhalten. Außerdem kann man sich auch für die Kulturtafel anmelden, um kostenlos Veranstaltungen besuchen und gesellschaftlich und kulturell teilhaben zu können.

Kontakt

Sabina Klüpfel

Sozialpädagogin (B.A.)

Sozialberatung

Telefon: 09721/2087-401

Fax: 09721/2087-117

Mobil: 0151/6545 1501

kluepfel.sabina@diakonie-schweinfurt.de

 

 

Obdachlosigkeit

Sie sind aktuell wohnungslos? Ihnen droht unmittelbar der Verlust Ihrer Wohnung? Oder Sie befürchten Ihre Wohnung – etwa aufgrund von Mietschulden- zu verlieren?

Ihr/e Partner/in hat sie vor die Türe gesetzt? Sie benötigen Hilfe bei Kontakten zu Behörden/ Jobcentern?

Wir sind für Sie da mit fachlicher Kompetenz und Erfahrung. Wir helfen Ihnen Ihre Problemstellungen zu sortieren, Lösungen zu finden und unterstützen bei der Überwindung Ihrer persönlichen Notsituation. Wir können für Sie den Kontakt zu spezialisierten Beratungsstellen und Einrichtungen herstellen. Außerdem klären wir Sie über Ihre Rechte und Pflichten bezüglich sozialrechtlicher Angelegenheiten auf.

Unser Angebot:

Auszahlung der Sozialhilfe und des Arbeitslosengeld II als Tagessätze Mo-Fr. 9-10 Uhr (für Durchreisende).

Information zu weiteren Auszahlung

Niederschwellige Beratung

Weitervermittlung an weitere FachstellenHilfe bei Behördengängen, Ausfüllen von Anträgen, Schriftverkehr

Unterstützung bei der Wohnungssuche/ Unterkunftsmöglichkeit

Kontakt

Catrin Sauer

Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit

F.I.T. Energieberatung

Wohnungslosenhilfe

Telefon: 09721/2087-102

Fax: 09721/2087-117

sauer@diakonie-schweinfurt.de

Energieberatung

Energieberatung – Energiespar-Check

individuell-kompetent-kostenfrei für Privathaushalte mit geringem Einkommen

Sie haben Energieschulden?  Ihnen droht die Stromsperre? Ihre Heizkosten steigen und das Jobcenter fordert auf zur Senkung? Entlasten Sie Ihren Geldbeutel und die Umwelt!

Bei uns erhalten Sie Tipps zum effizienten Umgang mit Energie!

Wir sind für Sie da mit fachlicher Kompetenz, Geduld und Erfahrung.  Wir analysieren Ihre Jahresverbrauchsabrechnung und Verbräuche (Strom, Heizung, Warmwasser). Bei einem Hausbesuch werden  stromintensive Geräte gemessen. Sie bekommen eine individuelle Beratung zu Verbraucherverhalten (z.B. Heizen, Waschen, Stand by). Außerdem unterstützen wir bei Gesprächen mit Behörden, Energieanbietern und Vermietern.

Unser Angebot:
Ersttermin in der Beratungsstelle mit Einsicht folgender Unterlagen:  Jahresverbrauchsabrechnung, Mietvertrag Einkommensnachweis oder Leistungsbescheid.
Energieberatung bei Ihnen zu Hause (Messung der Geräte usw.)

Kontakt

Siegfried Fuchs

F.I.T. Energieberatung

Tel. 09721/2087-402

Fax: 09721/2087-117

fuchs@diakonie-schweinfurt.de

Gesundheit

Medi Sozial – Medizinische Versorgung, soziale Beratung und Gesundheitsprävention für Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Medizinische Sprechstunde für Sozial benachteiligte Menschen:
Dienstags 09.00 – 11.00 Uhr, an den Schanzen 6

Menschen, die, z.B. nicht krankenversichert, wohnungslos oder auf der Durchreise sind, können zu Frau Dr. Klingele kommen und werden dort kostenfrei medizinisch behandelt oder an Fachärzte weitergeleitet.
Durch dieses Angebot soll der Zugang zum bestehenden Gesundheitssystem durch ein niedrigschwelliges medizinisches Angebot erleichtert werden.

Frau Dr. Klingele bietet diese Sprechstunde ehrenamtlich an. Sie war hauptberuflich bis 2012 am Leopoldina Krankenhaus beschäftigt.

Weitere Informationen zu MediSozial

Kontakt

Catrin Sauer

Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit

F.I.T. Energieberatung

Wohnungslosenhilfe

Telefon: 09721/2087-102

Fax: 09721/2087-117

sauer@diakonie-schweinfurt.de

Alpha Projekt

Dinge angehen, die man bislang vor sich her geschoben hat – jetzt ist die richtige Zeit dafür! Endlich besser im Lesen, Schreiben und Rechnen werden, mit der richtigen Begleitung und den passenden Übungen klappt das. Das Alpha-Projekt bietet Unterstützung beim Lesen-Schreiben-Rechnen-Lernen für Erwachsene an. Und wenn Sie jemanden kennen, der an diesem Angebot Interesse haben könnte, informieren Sie doch einfach.

Für Schweinfurt Stadt und Landkreis wenden Sie sich bitte an Sabina Klüpfel.
Für Schwebheim wenden Sie sich bitte an Monika Hofmann.

Kontakt

Sabina Klüpfel

Sozialpädagogin (B.A.)

Sozialberatung

Telefon: 09721/2087-401

Fax: 09721/2087-117

Mobil: 0151/6545 1501

kluepfel.sabina@diakonie-schweinfurt.de

 

 

Monika Hofmann

Diplom Sozialpädagogin (FH)

Koordinatorin Mehrgenerationenhaus Schwebheim

Koordination Netzwerk Elternbegleitung

Mobil: 0151/27156196

hofmann.m@diakonie-schweinfurt.de

Mobil bleiben

Mobilität ist eine der Grundvoraussetzungen, um zum Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz und zur Schule zu kommen oder auch um Einkäufe zu erledigen. Da es für viele Menschen oft schwer ist, das Geld für die regelmäßige Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel aufzubringen und die Busverbindungen besonders im Landkreis nicht immer optimal sind, bietet die Diakonie Schweinfurt eine Fahrradausgabe an. Um diese betreiben zu können, werden gespendete Fahrräder von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Diakonie mit großem Arbeitseinsatz repariert, registriert und anschließend an Bedürftige verliehen.

Fahrradgarage

Kontakt

Eleonore Krug

Pädagogin (Univ.)/Gymnasiallehrerin und DAZ-Lehrkraft

Flüchtlings- und Integrationsberatung/Sprachförderung

Integrationslotsin Landkreis Schweinfurt

Telefon: 09721/2087-407
Fax: 09721/2087-117
Mobil: 0151/54882227

krug.e@diakonie-schweinfurt.de

Sprache

Sprachförderung für Menschen, die ihre Deutschkenntnisse  verbessern möchten

Das Angebot der Diakonie zur Sprachförderung richtet sich an alle Personen, die Probleme mit der deutschen Sprache haben  und diesbezüglich  Hilfe in unterschiedlicher Form benötigen.  Manche brauchen Unterstützung beim selbstständigen Deutschlernen oder Lernbegleitung zum Integrations- bzw. Sprachkurs und Hilfe bei den dazugehörigen Hausaufgaben, andere sind auf der Suche nach einem passenden Kursangebot, das ihrem jeweiligen Sprachstand und zeitlichen Möglichkeiten entspricht.

Unsere Mitarbeiterin, Frau Eleonore Krug, ausgebildete Gymnasiallehrerin und Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache, berät Lernwillige bei allen Fragen zum Thema Deutschförderung und hilft dabei, sich im „Dschungel“ der Sprachangebote und Fördermöglichkeiten zurecht zu finden. Sie unterstützt Kurssuchende bei der Antragstellung , klärt über Zugangsberechtigungen und  Fördermöglichkeiten zu den verschiedenen Kurstypen  auf und nimmt Kontakt zu  den Kursträgern auf, um den Kurssuchenden in den jeweils passgenauen Kurs zu vermitteln.. Zudem gibt es  auch Sprachförderangebote für Lernwillige, die ihre Deutschkenntnisse  verbessern möchten, durch ehrenamtliche Helfer. Lern- und Übungsmaterial wird ebenfalls bereitgestellt.   

Weiterhin unterstützt  Frau Krug  bei der Vorbereitung auf die Telc-Prüfungen auf den unterschiedlichen Sprachlevels A1 bis C2. So führt sie mit Interessent*innen, die eine  entsprechende Prüfung ablegen möchten bzw. ein  anerkanntes Zertifikat zur Vorlage bei einer Behörde, an der Hochschule oder zur Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche benötigen, Übungstests durch und bereitet sie intensiv auf die jeweiligen Sprachtests  vor. Die Teilnehmer*innen  lernen hierbei  nicht nur das Format und den Ablauf der Prüfungen kennen , sondern können  auch den Schwierigkeitsgrad  sowie ihren aktuellen persönlichen Sprachstand und  ihre Erfolgschancen für das Bestehen einer Prüfung besser  einschätzen.

Kontakt

Eleonore Krug

Pädagogin (Univ.)/Gymnasiallehrerin und DAZ-Lehrkraft

Flüchtlings- und Integrationsberatung/Sprachförderung

Integrationslotsin Landkreis Schweinfurt

Telefon: 09721/2087-407
Fax: 09721/2087-117
Mobil: 0151/54882227

krug.e@diakonie-schweinfurt.de

Familie

Die Diakonie ist für Familien da!

Wenn Eltern sich treffen wollen, dann kennen wir Eltern-Kind-Gruppen, die Mehrgenerationenhäuser und Begegnungscafes. Wenn Eltern über Erziehung reden wollen, dann informieren wir sie über ELTERNTALK oder den Treffpunkt für Alleinerziehende. Wenn Eltern Unterstützung bei Anträgen und Bescheiden brauchen, dann vereinbaren wir einen Termin in der Beratungsstelle. Wir haben ein Netzwerk an Unterstützung, stellen Tafelscheine aus, machen Termine mit Frühförderung, Schwangerenberatung oder Energieberatung aus und helfen auch bei der Suche nach einem Kindergartenplatz. Wenn Eltern finanzielle Schwierigkeiten haben, suchen wir nach Lösungen und helfen bei der Antragstellung für Kindergeldzuschlag, Bildung und Teilhabe oder in Sonderfällen auch bei Stiftungen für Familien.

Ein Besuch bei der Diakonie Schweinfurt lohnt sich. Wir haben immer einen Plan B: Begegnung, Begleitung, Beratung, Bildung, Betreuung und Budget.

Hier geht es zum Erklärfilm von Elterntalk

Kontakt

Monika Hofmann

Diplom Sozialpädagogin (FH)

Koordinatorin Mehrgenerationenhaus Schwebheim

Koordination Netzwerk Elternbegleitung

Mobil: 0151/27156196

hofmann.m@diakonie-schweinfurt.de

Senioren

Nachkriegsgeneration, Wirtschaftswunderkinder oder Babyboomer

Egal, ob es um die Generation 60 plus, 70 plus oder 80 plus geht – sie haben eines gemeinsam: Es tut gut sich zu treffen, miteinander über das Älter werden zu reden, sich gut zu informieren – für sich selbst, für Angehörige oder für Freunde.

Themen gibt es genug: Passt die Wohnung noch? Reicht die Rente? Wer unterstützt mich, wenn ich alleine bin? Wo finde ich Anschluss? Was ist, wenn ich mit Formularen oder der modernen Technik nicht zurecht komme?

Die Angebote der Diakonie sind vielfältig, vom Volkslieder singen bis zur Handysprechstunde, vom E-Bike-Training zum Rollatorkurs, von der Ausflugsfahrt bis zur Einzelberatung – bei uns gibt es die richtigen Ansprechpartner*innen.

Ab Jahrgang 1955 gehören die Menschen auch zu den „Zeithabern“ – 1 Stunde Zeit für ein Ehrenamt, Mithilfe beim Kuchenbacken oder Fahrdienst, eine Familienpatenschaft übernehmen oder den Sprachkurs leiten. Sinnstiftende Tätigkeiten gibt es bei der Diakonie reichlich. Durch die Ehrenamtsakademie wird diese begleitet und unterstützt.

Lassen Sie sich helfen und helfen Sie anderen…

Kontakt

Christiane Fellows

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Koordinatorin Mehrgenerationenhaus Schweinfurt

Integrationslotsin Stadt Schweinfurt

Ansprechpartnerin Ehrenamtsakademie

Telefon: 09721/7303020
Mobil: 0151/27135156

fellows@diakonie-schweinfurt.de

Sozialrechtliche Fragen

Wohngeld, Arbeitslosengeld II, Grundsicherung, Bildung und Teilhabe, Kindergeld, usw. – was steht mir zu? Wie komme ich an Leistungen? Woher bekomme ich die passenden Informationen? Wir „checken“ das für Sie!

Sich im Netz der Sozialleistungen zurechtzufinden ist oft gar nicht so einfach. Wir bieten Ihnen Unterstützung an und informieren Sie in unserem Sozial-Check über gesetzliche Ansprüche und Sozialleistungen. Außerdem helfen wir Ihnen beim Umgang mit Ämtern und Behörden sowie beim Verstehen von Bescheiden und komplizierten Schriftstücken.

Und wo beantrage ich was? Welches Formular muss wie ausgefüllt werden? Und wo soll es dann letztendlich abgegeben werden? Fragen über Fragen – wir geben Ihnen die passenden Antworten und leisten ganz praktische Hilfestellung beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen.
Vereinbaren Sie einfach einen Termin, wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Kontakt

Sabina Klüpfel

Sozialpädagogin (B.A.)

Sozialberatung

Telefon: 09721/2087-401

Fax: 09721/2087-117

Mobil: 0151/6545 1501

kluepfel.sabina@diakonie-schweinfurt.de

 

 

Soziale Kontakte

Unser Alltag lebt von der Begegnung mit anderen Menschen. Wir wollen Ihnen helfen in Kontakt zu kommen, neue Bekannt- und Freundschaften zu knüpfen und Gemeinschaft zu erleben. Lernen Sie unsere verschiedenen Angebote kennen:
– Treffpunkt für Alleinerziehende – Regelmäßige Treffen, um Kontakt zu anderen alleinerziehenden Müttern und Vätern zu knüpfen, für einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch, Freizeitaktivitäten und Vorträge von kompetenten Fachleuten, Kontakt: Tel. 0151 27153996.
Elterntalk – In vertrauter Atmosphäre über den Familienalltag und Erziehungsthemen sprechen. Eltern übernehmen als Experten in eigener Sache die Moderatorenrolle.
Elternbegleitung – Ein Netzwerk an Hilfen und Kontakten kennenlernen: Mutter-Kind-Gruppen, Elternkurse, Kreativprojekte, Offene Treffs und vieles mehr.
– Die Mehrgenerationenhäuser in Schweinfurt und Schwebheim – Orte der Begegnung, in denen das Miteinander der Generationen aktiv gelebt wird durch gemeinsame Aktivitäten, Vorträge und Feste sowie offene Angebote.
– Begegnungscafés – Helfer-Teams, Einheimische, Zugewanderte, Flüchtlinge und Migrant*innen treffen sich zum lebhaften Erfahrungsaustausch. Flüchtlings- und Integrationsberaterinnen der Diakonie bieten Sprechstunden an.
– Fahrtenprogramm „Unterwegs mit Kirche und Diakonie“ – Während geselliger Ein- und Mehrtagesfahrten, Exkursionen oder Kunstfahrten neue Menschen, Orte und kulturelle Sehenswürdigkeiten kennenlernen.
– Bahnhofsmission – Kontaktpunkt am Schweinfurter Bahnhof, Reisebegleitung, Hilfe in akuten Nöten und existenziellen Notlagen, Auskünfte und Unterstützung bei Verständigungs-schwierigkeiten, Aufenthaltsmöglichkeiten und immer ein offenes Ohr.

Kontakt

Monika Hofmann

Diplom Sozialpädagogin (FH)

Koordinatorin Mehrgenerationenhaus Schwebheim

Koordination Netzwerk Elternbegleitung

Mobil: 0151/27156196

hofmann.m@diakonie-schweinfurt.de

Belastende Lebenssituation

Das Leben ist vielfältig und individuell, dadurch aber auch manchmal unübersichtlich und belastend. Familiäre Konflikte, Probleme in der Partnerschaft, Fragen als Alleinerziehende/r, eine persönliche Krise und ähnliches können uns aus der Bahn werfen. Wenn Sie das Gefühl haben, eine Lebenssituation nicht alleine bewältigen zu können, stehen wir Ihnen als kompetente Gesprächspersonen zur Seite.
Dabei
– nehmen wir uns Zeit für Sie.
– berücksichtigen Ihre persönliche Situation.
– helfen Prioritäten zu setzen.
– suchen wir gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten.
– stellen wir Ihnen passende Hilfsangebote vor.

Kontakt

Sabina Klüpfel

Sozialpädagogin (B.A.)

Sozialberatung

Telefon: 09721/2087-401

Fax: 09721/2087-117

Mobil: 0151/6545 1501

kluepfel.sabina@diakonie-schweinfurt.de

 

 

Vesperkirche

Stellen Sie sich vor…

… Sie sitzen gemeinsam mit anderen an einem gedeckten Tisch beim Essen. Und das mitten in der Kirche. Die Mahlzeit kann sich jede und jeder leisten. Ganz unterschiedliche Menschen sitzen beisammen.

Es entstehen Gespräche: Über Gott und die Welt und über unsere unterschiedlichen Berufs- und Lebenswelten, an
denen wir einander teilhaben lassen.

Gespräche auf Augenhöhe.  Das ist Vesperkirche.

Die Vesperkirche findet einmal im Jahr im Januar/Februar statt.

Kontakt

Sabina Klüpfel

Sozialpädagogin (B.A.)

Sozialberatung

Telefon: 09721/2087-401

Fax: 09721/2087-117

Mobil: 0151/6545 1501

kluepfel.sabina@diakonie-schweinfurt.de

 

 

Haben Sie ein anderes Problem?