Sie befinden sich hier: > Verbraucherbildung

Die Diakonie Schweinfurt vertritt einen klaren Standpunkt bei der Asyl-Debatte und hat diesen in „Sieben Schweinfurter Sätze“ gefasst. Wir bitten um Ihre Unterstützung. Weitere Informationen finden Sie hier!

Verbraucherbildung

1. Vernetzung der Begegnungscafés

In den Treffpunkten in vielen Orten im Landkreis begegnen sich Einheimische, Zugewanderte und Flüchtlinge. Vom vorsichtigen Nebeneinander zum herzlichen Miteinander ist alles möglich.

Kaffee trinken, gemeinsam Kochen, sich informieren … Begegnungen schaffen Vorurteile ab und ermöglichen neue gemeinsame Erfahrungen. Ein wesentlicher Beitrag zum Erhalt des sozialen Friedens in unseren Gemeinden.

Lesen Sie mehr hier: Treffpunkte Netzwerk der Begegnungscafés

2. Verbraucherbildung

Gekoppelt mit dem Projekt "Vernetzung der Begegnungscafés" führt die Diakonie mit eigens hierfür geschulten Referenten/innen Bildungsangebote in den Cafés durch, um nun die Selbständigkeit der Flüchtlinge und aller Interessierten weiter zu stärken. Auch um ein Bewusstsein zu schaffen für folgende Themen:

  • Energie sparen
  • Verbraucherschutz
  • Gesunde Ernährung
  • Wohnen/Heizen/Lüften
  • Hauswirtschaften
  • Individuelle Themen zur Familienplanung, Hygiene und Gesundheit

 

Alltagswissen wird mündlich, in Bildern und mehrsprachig weitergegeben.

Die Förderung für das Projekt läuft bis Mai 2018. Wir wollen dieses wichtige Thema Verbraucherbildung für Flüchtlinge über diesen Zeitraum hinaus fortsetzen und freuen uns über jede Unterstützung:
Kontonummer:  
Diakonisches Werk Schweinfurt
Sparkasse Schweinfurt
BIC:    BYLA DEM1 KSW
IBAN: DE48 7935 0101 0000 0025 35
Stichwort: Verbraucherbildung Asyl

Eine Kooperation mit dem Evang. Bildungswerk Schweinfurt